Montag, 15. Dezember 2014

Kulinarische Weltreise #1 : Deutschland

Hallo ihr Lieben, 

es freut mich, dass ihr den Weg hierher gefunden habt. Irgendwie bin ich noch überhaupt nicht in Weihnachtsstimmung gekommen dieses Jahr. Das liegt wohl auch daran, dass ich momentan viel zu viel Zeit in der Uni und allen dazu gehörigen Einrichtungen verbringe... Ich verstehe nicht, wieso die Profs sich immer kurz vor Weihnachten überlegen, man könnte die armen Studenten ärgern und ihnen extra viel Arbeit aufdrücken. Geht es auch so oder habt ihr schon fast alle Geschenke beisammen? 
Die restlichen paar Minuten am Tag verbringe ich damit, in entspannten Urlaubs- und abenteuerlichen Reiseerinnerungen zu schwelgen. Sehr häufig überkommt mich das sogenannte Fernweh. Reisen ist so viel mehr als nur in ein Flugzeug steigen und an einem anderen Ort wieder herauskommen. Für mich ist es wichtig, von jedem Land bzw. jeder Stadt, in der ich war, neben der obligatorischen Postkarte, die mit muss, auf jeden Fall etwas "Traditionelles" aus einer bestimmten Region zu probieren. Geht es euch da auch so oder bin ich die einzige Verrückte? Aus diesem Grund möchte ich eine neue Rubrik einführen, die sich "Kulinarische Weltreise" nennt. Worum es geht? Jedes Mal werde ich ein bestimmtes Land oder eine bestimmte Region mit ihren essbaren Leckereien und für uns eventuell komischen Gewohnheiten vorstellen.


Heute fange ich, wie sollte es auch anders sein, mit der deutschen Esskultur an:


Copyright: weheartit.com

Bratwurst, Frankfurter, Nürnberger, im Brot oder vom Grill mit Sauerkraut und dazu ein Stück Brot. Essen "wir Deutschen" tatsächlich so viele Würstchen, wie alle von uns sagen? Statistisch gesehen nicht, denn andere Länder verzehren ungefähr genauso viele davon wie wir. Auch wenn wir damit von der Westküste Amerikas bis nach Asien bekannt geworden sind. "Typisch deutsche Gerichte", wie Schweinshaxe oder Eisbahn mit Sauerkraut, werden heutzutage nicht mehr wirklich oft gegessen. Früher dienten diese Mahlzeiten dazu, den Menschen durch die harten Wintermonate zu bringen, dieser Zweck hat allerdings ausgedient. Viele Einflüsse aus anderen Ländern durchstreuen die deutschen Küchen. So sind Gerichte wie Burger, Sushi, Wiener Schnitzel oder Couscous keine Seltenheit mehr.

Laut einer Umfrage ist es uns wichtig, dass das Essen gesund und lecker, aber nicht zu fettig ist. Besonders lieben wir das italienische Essen, außerdem landet häufiger als in anderen Ländern Brot auf dem Tisch. Andere Regionen beneiden uns für unser Bier, die Haribo Gummibärchen und die Würstchen.

Allerdings muss gesagt werden, dass es, wie in allen Ländern, regionale Unterschiede gibt und man nicht jeden über einen Kamm scheren kann. Mit diesem Post möchte ich einfach nur verschiedene Esskulturen zusammenfassen und niemanden persönlich angreifen oder Ähnliches. 


Wie seht ihr das? Essen Deutsche viel Brot und Fleisch?

Eine schöne Weihnachtszeit wünsche ich euch! :)

Kommentare:

  1. Ich würde definitiv sagen ja, wobei der Fleischkonsum im Vergleich zu Ländern wie z.B. Mexiko recht gering ist (zumindest aus meiner Erfahrung)!

    http://superjasmin.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Interessanter Post! :)
    liebst,
    http://dw-remember.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Interessanter Post! :) Das stimmt heutzutage findet man wirklich fast alles in Deutschland. Ob chinesisch, italienisch, arabisch oder türkisch, es ist alles dabei. Aber ich muss schon sagen, die deutschen Süssigkeiten sind echt top! Vor allem im Vergleich zu den USA, da sieht Schokolade und Co. echt toll aus, aber ob's gut schmeckt.. nein^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja auf jeden Fall. nicht viele Ländern haben so viele internationale Einflüsse wie Deutschland :) Grüße!

      Löschen
  4. Jedes Land hat seine eigenen Kulturen und Essgewohnheiten - die Deutschen halt einfach nicht auf ihr Brot verzichten! :D
    xoxo
    Sandl
    http://www.prizmahfashion.com

    AntwortenLöschen
  5. Ohja, Reisen bedeutet ja so viel mehr als einfach nur an einem anderen Ort zu sein. Ich liebe es neue Länder, Kulturen und wo wir grade beim Thema typisch deutsches Essen sind - auch neue Gerichte auszuprobieren! Liebst Nathalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimme ich dir zu 100% zu! Vielen können es nicht nachvollziehen, dass man in Valencia unbedingt eine Paella, in Lisabon Bacalao essen sollte etc. und gehen lieber zum altbekannten McDonald's um die Ecke. Kann das nicht nachvollziehen.. Liebe Grüße!

      Löschen
  6. Brot - auf jeden Fall. In keinem anderen Land in dem ich war, gab es diese Vielfalt an Brot. Ich liebe Brot (kann es aber wegen meiner Zölakie nicht essen :D welch ironie!)
    Durch die Essensumstellung auf Glutenfrei ist mir aufgefallen, wie krass die Weizengerichte hier eigentlich vorherrschen, ich glaube, in Deutschland wird unglaublich viel Nudeln gegessen. In anderen Ländern wahrscheinlich auch.
    Fleisch - ja. Leider. Besonders jetzt zur Saison - auf dem Weg zur Arbeit fahre ich am Schlachthof vorbei und im Moment sehe ich da 2-3 Tiertransporte täglich. Im Frühjahr oder Herbst vielleicht alle zwei Tage mal einen.

    Für mich als Ruhrpötter ist aber natürlich die Currywurst mit Pommes DAS Heimatgericht schlechthin :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also als ich mal in Spanien gelebt habe, ist mir aufgefallen, dass sie Spanier auch recht viele Nudelgerichte verzehren. Nudeln und Reis gibt es da eig immer - Karotffeln etc. nicht so häufig wie bei uns. Würde daher sagen, wir essen weniger Nudeln als die Südländer :)

      Löschen
  7. Ich fühle mich gerade etwas ertappt. Heute morgen hatte ich ein Brot zum Frühstück und eben zum Mittag gab's eine Bratwurst. :-D
    Liebe Grüße von der "deutschen" Marie.

    AntwortenLöschen
  8. Die Vielfalt an Brotsorten ist bestimmt typisch deutsch :)
    Liebe Grüße, Mona

    AntwortenLöschen
  9. Brot ist ja wirklich typisch deutsch, ich vermisse es auch immer, wenn ich länger im Ausland bin und es nur Weißbrot gibt!! Aber Fleisch? Mh. Also ich bin nicht schuld daran :D

    Liebe Grüße, Solenja von
    http://knallvergnuegt.bplaced.net/

    AntwortenLöschen
  10. Also ich kann nur von mir selber sprechen und ich liebe Brot. :-D Aber genau so liebe ich auch Pasta! Ein Fleischfan war ich aber nie so wirklich.... :-D

    AntwortenLöschen
  11. Also ich esse nicht so gerne Brot, aber dafür liebe ich Fleisch.♥

    AntwortenLöschen
  12. Sehr interessanter Post.
    Ich glaube auch das wir die beiden Sachen oft essen aber ob das viel ist? Das weiß ich nicht.
    Alles Liebe
    Michelle

    AntwortenLöschen